Warum ist ein Kinderteppich im Kinderzimmer so wichtig?

Kinderteppich Modell Eigenschaften Bewertung Preis prüfen
Associated Weavers Spielteppich Stadt 95 x 133 cmAssociated Weavers Spielteppich Stadt 95 x 133 cm + Detailreich
+ Gute Verarbeitung
+ Kein chemischer Geruch
+ Günstig
- Franst schnell aus
Größe: 5 Stars (5 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 5 Stars (5 / 5)
Preis-Leistung: 3 Stars (3 / 5)
Gesamt: 5 Stars (5 / 5)

 

Straßenteppich Beidseitig mit zwei StraßenlandschaftenStraßenteppich Beidseitig mit zwei Straßenlandschaften + Kräftige Farben
+ Detailreich
+ Zwei Motivseiten
+ Blockiert Kälte
- Nicht rutschfest
Größe: 4 Stars (4 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 4 Stars (4 / 5)
Preis-Leistung: 4 Stars (4 / 5)
Gesamt: 4 Stars (4 / 5)

 

Straßenteppich/Spielteppich Sugar Town, Pink, Rosa, Oeko-Tex, weich (140x200cm)Straßenteppich/Spielteppich Sugar Town, Pink, Rosa, Oeko-Tex, weich (140x200cm) + Hochwertig
+ Gute Verarbeitung
+ Kein chemischer Geruch
+ Für Mädchen geeignet
+ Angenehm weich
- Nicht rutschfest
Größe: 5 Stars (5 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 5 Stars (5 / 5)
Preis-Leistung: 4 Stars (4 / 5)
Gesamt: 5 Stars (5 / 5)

 

Pferdekoppel / Springplatz Spielmatte (Spielteppich) für das KinderzimmerPferdekoppel / Springplatz Spielmatte (Spielteppich) für das Kinderzimmer + Detailreich
+ Pflegeleicht
+ Kein chemischer Geruch
+ Für Mädchen geeignet
- Qualitätsmängel
Größe: 5 Stars (5 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 3 Stars (3 / 5)
Preis-Leistung: 2 Stars (2 / 5)
Gesamt: 4 Stars (4 / 5)

 

Bauernhof / Reiterhof Spielmatte (Spielteppich) für das KinderzimmerBauernhof / Reiterhof Spielmatte (Spielteppich) für das Kinderzimmer + Detailreich
+ Natürliche Farben
+ Ohne Weichmacher
+ Abwaschbar
- Anfangs chemischer Geruch
Größe: 4 Stars (4 / 5)
Transport: 4 Stars (4 / 5)
Material: 4 Stars (4 / 5)
Preis-Leistung: 3 Stars (3 / 5)
Gesamt: 4 Stars (4 / 5)

 

Leisure Spielteppich Stadt mit Baustelle - Rutschfest 100 x 150 cmLeisure Spielteppich Stadt mit Baustelle - Rutschfest 100 x 150 cm + Detailreich
+ Gute Verarbeitung
+ Rutschfest
+ Günstig
- Helle Farben
Größe: 3 Stars (3 / 5)
Transport: 4 Stars (4 / 5)
Material: 4 Stars (4 / 5)
Preis-Leistung: 3 Stars (3 / 5)
Gesamt: 4 Stars (4 / 5)

 

Kinder Teppich Niedliche Eulen Creme Blau Orange Grün, Grösse:80x150 cmKinder Teppich Niedliche Eulen Creme Blau Orange Grün, Grösse:80x150 cm + Flauschig weich
+ Gute Verarbeitung
+ Pflegeleicht
+ Günstig
- Man sieht schnell Flecken
Größe: 4 Stars (4 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 5 Stars (5 / 5)
Preis-Leistung: 4 Stars (4 / 5)
Gesamt: 5 Stars (5 / 5)

 

Tierpark / Zoo Spielmatte (Spielteppich) für das KinderzimmerTierpark / Zoo Spielmatte (Spielteppich) für das Kinderzimmer + Detailreich
+ Sehr leicht
+ Kein chemischer Geruch
+ Pflegeleicht
- Schlechte Wärmeisolation
Größe: 5 Stars (5 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 4 Stars (4 / 5)
Preis-Leistung: 4 Stars (4 / 5)
Gesamt: 5 Stars (5 / 5)

 

Kinderteppich Spielteppich CITY 1,40 x 2,000Kinderteppich Spielteppich CITY 1,40 x 2,00 + Umkettelter Rand
+ Realistische Farben
+ Einfach zu reinigen
+ Günstig
- Riecht anfangs Chemisch
Größe: 5 Stars (5 / 5)
Transport: 5 Stars (5 / 5)
Material: 5 Stars (5 / 5)
Preis-Leistung: 3 Stars (3 / 5)
Gesamt: 5 Stars (5 / 5)

 

Teppiche sind nicht einfach nur Dekorationsmaterialien zum Verschönern des Kinderzimmers, sie erfüllen auch sonst wichtige Funktionen für die Umwelt der Kleinen und Kleinsten Ihrer Familie.

Kinder lieben es, auf dem Boden zu spielen. Ein Kinderteppich sorgt dafür, dass das Spiel auf dem Boden auf einer wärmenden Unterlage stattfindet. Teppiche sind somit vorbeugend für Krankheiten, denn Kinder können sich beim Spiel auf dem Teppich weniger erkälten, als auf einem kalten Fußboden.

Kinderteppiche deinen außerdem als eine wunderbare Lärmdämmung: sie werden sehen, dass ein Teppich im Kinderzimmer für die Geräuschkulisse einen großen Unterschied macht. Teppiche dämpfen die Lautstärke. So haben Sie im Haus oder in der Wohnung eine angenehmere Geräuschkulisse und falls Sie in einem Mietshaus wohnen, werden Ihre Nachbarn von unten Ihnen den Kauf eines Kinderteppichs sehr danken.

Und natürlich sind Kinderteppiche nicht nur dämpfend für Geräusche. Sie beugen auch kleinen Unfällen vor. Beim wilden herumtoben im Kinderzimmer kann es schon einmal passieren dass die kleine Prinzessin oder der wilde Rabauke hinfällt. Es tut viel weniger weh, auf einen Teppich zu fallen, als auf den blanken Fußboden. Ein Kinderteppich im Kinderzimmer beugt demnach der Verletzungsgefahr vor und macht ein wildes Toben im Zimmer möglich. Dem Spieltrieb Ihrer kleinen Racker ist somit keine Grenze gesetzt!

Teppiche können mit phantasievollen Motiven oder mit Spielemotiven auch in das Spiel der Kinder integriert werden. Das tolle daran ist: Kinderteppiche sind meist sehr strapazierfähig. Sie halten es aus, wenn auf ihnen getobt wird und die wildesten Spieleszenarien abgespielt werden. Die unterschiedlichen Motive bieten den Kindern zudem die Möglichkeit, unendlich viele Möglichkeiten an Spielszenarien zu erschaffen. Falls Ihnen dieser Aspekt besonders wichtig ist, informieren Sie sich weiter auf unserer Seite über das Thema Spieleteppich!

Die Qual der Wahl: Auswahl eines Kinderteppichs

© „artefacti“ / Fotolia.com

Die Suche nach dem perfekten Kinderteppich für Ihre kleinen Liebsten ist nicht immer einfach. Eine große Zahl von Anbietern im Internet bieten unterschiedlichste Varianten von Teppichen für Babies und Kinder jeder Altersklasse. Da kommt schnell die Frage auf: welcher Kinderteppich soll es denn nun werden, was ist eigentlich wichtig beim Thema Kinderteppich?

Um im Dschungel der Kinderteppich Angebote ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen haben wir es uns zum Ziel gemacht, Sie umfassend über das bestehende Kinderteppichangebot im Internet zu informieren.

Einen Teppich zu kaufen – das kann doch nicht so schwierig sein. Genau mit diesem Gedanken beginnt die stundenlange Suche nach dem perfekten Kinderteppich für den kleinen Prinzen oder die kleine Prinzessin. Was ist zu beachten?

Der Babyteppich

Babyteppiche haben besonders weiche Fasern und sollten besonders hautverträglich sein (siehe Unterkapitel Hautverträglichkeit! Weiche Fasern unterstützen das Wohlfühlen des Babies, es kann auf dem weichen Teppich krabbeln und die Welt erkunden, ganz ohne Verletzungsgefahr. Es kann das Tasten und Greifen üben und spannende haptische Eindrücke gewinnen. Am Besten man wählt einen Babyteppich mit einem bunten Motiv, das auf die Sinne anregend wirkt. Die richtige Auswahl eines Babyteppichs ist eine schöne Unterstützung für die Entwicklung Ihres Kindes.

Extra für Babies ausgelegte Teppiche sind in der Regel auch besonders pflegeleicht. Flecken lassen sich leicht entfernen, meist ist dafür nur ein Wisch mit einem nassen Lappen von Nöten. Das ist optimal, denn bei den kleinen Rackern kann schnell mal ein bisschen herumgesaut werden. Kurz mit dem Lappen darüber oder zur Not ein bisschen Handwäsche und der Teppich wirkt wieder wie neu.

Hautverträglichkeit von Kinderteppichen

© „athomass“ / Fotolia.com

Die zarte Haut von Kindern und Babies ist besonders empfindlich und muss deshalb geschützt werden. Um allergischen Reaktionen vorzubeugen ist es das A und O beim Kinderteppichkauf auf die Öko-Tex Zertifizierung zu achten. Der Öko-Tex Standard 100 der Produktklasse 1 ist die beste Zertifizierung die Sie für Teppiche finden können. Sie garantiert Hautverträglichkeit für Kinder und Babies und sorgt für Sicherheit im Babyzimmer. Es gibt auch andere Öko-Tex Zertifizierungen. Vor allem bei Babies sollten Sie jedoch unbedingt zur höchsten Zertifizierung greifen.

Kinderteppiche und andere Teppiche sind im Normalfall auf den Schadstoffgehalt geprüft und sind darauf getestet worden, ob sie schädliche Dämpfe abgeben. Einige Teppiche sind sogar Allergikergeeignet. Natürlich ist es gerade beim Kauf im Internet wichtig sich nicht von den möglicherweise leichtfertig gemachten Angaben der Verkäufer leiten zu lassen, sondern sich auf unabhängige Prüfungsinstitute zu stützen. Neben dem sehr bekannten ÖKO Tex Textiles Vertrauen Siegel ist auch das „GUT“ Siegel vertrauenswürdig. Kinderteppiche werden meistens noch stenger geprüft, als dies bei anderen Teppichen der Fall ist. Der Schadstoffgehalt ist bei ausgezeichneten Kinderteppichen so gering, dass ein Schaden der Kinder ausgeschlossen werden kann.

Natürlich kann es sein, dass ein neuer Teppich am Anfang auch einen neuen Geruch hat. Das kann schnell Grund zur Sorge geben. Doch hier kann Entwarnung gegeben werden! Dieser Geruch braucht einfach ein bisschen Zeit um sich wieder zu verflüchtigen und er ist keineswegs schadhaft. Neue Autos haben schließlich auch einen speziellen Geruch, der nach einer Weile verschwindet. Hierauf können Sie sich verlassen.

Pflegeleichte Materialien

Kinder lieben es, wild herum zu tollen und sich auszuprobieren. Dabei kann schon einmal etwas in die Hose gehen, etwas ausgeschüttet oder auf dem Teppich verteilt werden, was dort im Sinne der erwachsenen eigentlich nicht hingehört. Bei der richtigen Wahl des Teppichs haben Sie jedoch mit dem Malheur kein Problem, denn es gibt bereits viele Kinderteppiche die besonders pflegeleicht sind und leicht gereinigt werden können. Im Onlinehandel wird sogar angezeigt, wenn ein Teppich in der Waschmaschine gewaschen werden darf. Achten Sie hierbei auf ein Zusatzbild mit Waschmaschine oder beachten Sie die zusätzliche Beschreibung

Generell lässt sich jedoch empfehlen, dass für das Kinderzimmer keine Hochflorteppiche gewählt werden. So schön kuschelig und angenehm Sie auch erscheinen mögen: diese Teppiche sind meist schwer zu reinigen und vor allem von Krümeln zu befreien. Sie können zu wahren Hausstaubfängern werden und benötigen einen besonders leistungsfähigen Staubsauger. Kurzflorige Teppiche hingegen können schnell saubergesaugt und ausgeschüttelt werden. Und das Beste: auch kurzflorige Teppiche können wunderbar weich und angenehm für die Haut sein. Besonders im Bereich Kinderteppich gibt es ein immer größer werdendes Angebot für besonders weiche und hautfreundliche Teppiche.

Unterschiedliche Materialien

Kinderteppiche werden in den unterschiedlichsten Materialien angeboten. Am meisten verkauft werden sicherlich Kinderteppiche aus Kunstfaser, denn dies lässt sich leicht und in Massen herstellen. Auch werden vereinzelt Baumwollteppiche oder Wollteppiche angeboten. Auch Acrylteppiche sind oft zu haben und falls es Sie interessiert finden Sie auch Teppiche aus dem Material Leder. Alle Materiale sind für einen Kinderteppich wunderbar geeignet, sofern sie denn ausreichend auf Hautfreundlichkeit geprüft wurden. Dies erkennen Sie wie bereits erwähnt am Logo von Öko-Tex.

Kinderteppiche mit und ohne Rückenbeschichtung

Wofür brauchen Sie den Kinderteppich? Soll er auf einer Glatten Oberfläche liegen oder soll er, z.B. als Spielteppich auf einem normalen Teppichboden aufgelegt werden?

Falls Sie vorhaben, dass der Kinderteppich auf einer glatten Oberfläche liegen soll ist es sinnvoll darauf zu achten, ob der ausgewählte Teppich der das Kinderherz erfreuen soll und als weiche Spielunterlage dienen soll auch eine rutschfeste Prägung auf der Rückseite besitzt. Anderenfalls ist es sinnvoll gleich eine Anti – Rutschmatte mit zu bestellen. Gerade bei tobenden Kindern kann ein rutschender Teppich schnell zu kleinen oder großen Unfällen führen.

Eine spezielle Rückenbeschichtung des Teppichs ist übrigens auch effizienter gegen Wegrutschen, als ein Rücken aus Vlies oder Textil. Es lohnt sich also, beim Kauf auf die Rückbeschichtung zu achten. Oft wird die Rückenbeschichtung auch als Gelschaumrücken bezeichnet.

Farbwahl und Motivwahl

© „dima_pics„/ Fotolia.com

Kinderteppiche sollen alles, nur nicht langweilig sein! Ein toller Teppich kann die Fantasie und die Spielfreude anregen, er kann mit seinem weichen Material interessante haptische Eindrücke hervorrufen und eine gute, sanfte Unterlage für Bauklotzbauten und Prinzessinnenschlösser sein.

Für wilde Abenteurer braucht es auch wilde Farben und Motive. Mit einem tollen Teppichmotiv können die Kleinen und Kleinsten Ihrer Familie in phantasievolle Welten eintauchen: die Welt der Cowboys und Indianer auf einem Teppich mit Wilder Westen Motiv, die Welt der Feen und Zauberer auf einem Zaubererteppich – es gibt kaum ein Motiv, das es nicht gibt.

In der Welt der Teppiche gibt es für Kinder und Babies also unzählige Teppichvarianten. Meistens kann zwischen Jungen- und Mädchenteppichen ausgewählt werden. Auch Teppiche mit geschlechtsneutralen Abbildungen werden immer häufiger verkauft – so laden sie Mädchen und Jungen gleichermaßen zum Spiel ein.

Am Besten Sie gehen bei der Auswahl des Motivs nach ihrem elterlichen Instinkt: nur Sie kennen Ihr Kind am Allerbesten und wissen, was ihm gefällt. Nicht jedes Mädchen steht auf Lilifee Teppiche und nicht jeder Junge möchte einen Teppich mit abgebildeter Autorennbahn.

Sinnvoll ist es auch, ein wenig voraus zu denken. Wenn Sie nicht alle paar Jahre das Teppichmotiv wechseln wollen empfiehlt es sich, zu einem Teppich zu greifen, der auch noch ein paar Jahre im Kinderzimmer liegen darf, bevor das Motiv ihren Jüngsten vielleicht peinlich werden könnte.

Der Fantasie sind bei der Auswahl der Teppichmotive keine Grenzen gesetzt. Es gibt alle Arten von Tieren und bekannten Comicfiguren auf Teppichen, es gibt dezente Muster und Farbkombination sowie wilde Landschaften. Lassen Sie sich inspirieren! Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Auswahl.

Und es gibt auch noch eine besondere Unterart des Kinderteppichs: den Spieleteppich

Kinder lieben es, auf dem Boden zu spielen – denn dort haben sie viel mehr Platz als auf dem Tisch um ihre Spielsachen zu verteilen und kreativ die unterschiedlichsten Spielephantasien zu entwickeln. Spieleteppiche kennen Sie sicher selbst aus Ihrer Kindheit. Es gab Sie damals vor allem in Form von Straßennetzen, auf denen man begeistert Spielzeugautos hin- und herschieben konnte. Wunderbar, wie leicht einen ein solcher Teppich in die Fantasiewelt des Spielens hineinbringt. So wird der Zimmerboden zum Abenteuerspielplatz! Heutzutage gibt es sogar eine Vielzahl unterschiedlichster Motive. Nicht nur Straßennetze, auch andere Landschaften, die zum Spielen einladen werden im Netz angeboten. Hier sind der kindlichen Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Die Motive regen Kinder dazu an, unterschiedliche Szenarien durchzuspielen. Immer und immer wieder können sich die Kleinen stundenlang mit dem Spielen auf dem Spieleteppich beschäftigen – ein Highlight für jedes gut eingerichtete Kinderzimmer!

Nicht nur Straßenlandschaften bleiben ein Hit unter den Spieleteppichen, auch Landschaften mit Häuschen oder Großstadtlandschaften mit Hafen erfreuen sich immer mehr der Beliebtheit.

Besonders toll auch: es gibt Teppiche, die das Lernen unterstützen! Zum Beispiel mit einem aufgedruckten Alphabet, mit Bildern zum Üben der Jahreszeiten oder mit Zahlen. Auch wenn die Zahlen und das Alphabet längst gelernt sind bietet sich der Teppich noch prima zum Spielen an und passt sich dekorativ ansprechend ins Kinderzimmer ein. Im Gegensatz zu kleinen Feen und Drachen sind Buchstaben und Zahlen auch neutraler und werden mit steigendem Alter vom Nachwuchs nicht so schnell abgelehnt.

Ein Spieleteppich ist nicht nur ein Teppich zum Spielen, sondern auch ein Hingucker für das Zimmer.

Welcher Teppich, welche Größe?

Natürlich müssen Sie die Größe des Teppichs davon abhängig machen, wofür der Teppich später verwendet werden soll und wie groß das Zimmer ist. Soll die kleine Prinzessin oder der kleine Pirat einen Spielteppich haben zum darauf herumtoben oder geht es um einen weichen Krabbelteppich für das Baby, das gerade Ihre Welt im Krabbelmodus kennenlernen möchte?

In fast allen Größen lassen sich heutzutage Kinderteppiche bestellen. Bei speziellen Shops können auch Sondermaße bestellt werden, die dann eigens angefertigt werden. Die Standardgrößen für Kinderteppiche bewegen sich jedoch bis zu einer Größe von 160 x 230m.

Wenn das Kinderzimmer sonst nur Laminat- oder Parkettboden hat empfiehlt es sich, einen möglichst großen Teppich zu wählen. So können es sich die kleinen Racker und Rabauken auf dem Fußboden bequem machen. Teppiche sind im Gegensatz zu Fließen-oder Parkett- oder Laminatboden eine wärmende Unterlage. Vor allem im Winter sollten Kinder auf Teppichen spielen, um Erkältungen vorzubeugen. Auch beim wilden herumtoben ist ein Teppich mehr als nur praktisch, denn er ist kaum so hart wie der Fußboden. Stürze werden so gedämpft und das Toben macht gleich noch viel mehr Spaß. Natürlich heißt eine Stoßdämpfung auch eine Lärmdämpfung – die Nachbarn von unten werden es Ihnen danken und auch Sie selbst werden feststellen, dass der Teppich den Lärm im Kinderzimmer erheblich dämpfen kann.

Wenn der Fleck doch einmal hartnäckiger ist: was tun? Reinigung des Kinderteppichs

Teppiche sind der beste Bodenbelag um eine Wohnung besonders wohnlich zu gestalten und ein Kinderzimmer besonders gemütlich und bereit zum ausgelassenen Spielen zu machen. Das Problem bei Teppichen ist leider: Flecken lassen sich manchmal nicht so leicht entfernen, wie das bei glatten, harten Bodenbelägen wäre. Regelmäßiges staubsaugen ist ein Muss und die meisten Flecken lassen sich auch einfach so mit einem nassen Lappen entfernen.

Bei einem hartnäckigeren Fleck können Sie so vorgehen: nehmen Sie ein dickes Handtuch und legen Sie es auf den Fleck. Lassen Sie dann fließendes Wasser an der Stelle des Flecks durchlaufen. Optimalerweise zieht es dann die Flüssigkeit des Flecks in das Handtuch. Hierbei sollten Sie dann unbedingt nur in tupfenden Bewegungen den Fleck endgültig entfernen, denn Reiben kann die Teppichstruktur schädigen und ist nicht weiter hilfreich zur Fleckenentfernung.

Bei Teppichen sollten Sie übrigens auf keinen Fall zum Dampfdruckreiniger greifen, denn hohe Temperaturen können Flecke erst recht in den Teppich „einbrennen“.

Eine altbewährte Methode zum Reinigen der Teppiche ist es auch, sie im Schnee auszuklopfen und vorher mit Teppichreiniger zu behandeln.

Kinderteppich

Ein gutes Kinderzimmer zeichnet sich nicht nur durch altersgerechtes Spielzeug aus, sondern auch durch vorteilhafte Ausstattung, wie zum Beispiel einem Kinderteppich. Vorleger für Kinder unterscheiden sich von herkömmlichen Modellen durch ihre farbige Gestaltung und die bebilderte Oberfläche. Die meisten Kinder mögen die Teppiche sehr gern und nutzen sie für selbständige Spiele. Kinderteppiche dienen nicht nur als Dekoration, sondern erfüllen entwicklungsrelevante Aufgaben. Eltern, die Ihrem Nachwuchs eine Freude mit einem speziellen Teppich bereiten möchten, sollten außer auf die Optik auch auf die Qualität achten. Nur ein hochwertiges Modell nützt der Entwicklung des Kindes.

Ein Kinderteppich fördert kognitive Fähigkeiten

Kinder erkunden die Welt mit allen Sinnen und begreifen vieles über die Augen und den Tastsinn. Ein geeigneter Teppich hilft dem Kind dabei, seine Sinne besser zu entwickeln und die Fähigkeiten zu verfeinern, die Wahrnehmungsfähigkeit (Kognition) erhöht sich. Darüber hinaus unterstützt ein Kinderteppich die Kreativität, denn das Kind wird sich verschiedene Szenarien ausdenken und auf dem bebilderten Teppich nachspielen. Die Fantasie des Kindes wird umso mehr angeregt, je detaillierter die Motive auf den Teppich gedruckt sind.

Details auf dem Teppich

Käufer sollten beim Erwerb auf möglichst detailreiche Bebilderung achten, je genauer die Motive dargestellt sind, umso interessanter wirkt die Gesamterscheinung auf das Kind. Außerdem lernen Kinder verschiedene Objekte besser kennen. Ein realistisch wirkender Teppich wird für das Kind zur Attraktion und lässt sich als Dekoration einsetzen. Damit das Kind die Freude am Spielen behält, sollte der Vorleger bestimmte thermische Eigenschaften mit sich bringen.

Wärmeisolierendes Material hält Wärme

Auf einer kalten Oberfläche spielen Kinder nicht gern, daher sollte der Teppich Kälte blockieren. Im Idealfall verfügt der Kinderteppich über wärmespeichernden Stoff, damit die Temperatur möglichst lange konstant bleibt beziehungsweise nur langsam sinkt. Zur Wärmeregulierung trägt nicht nur das Material an sich bei, sondern auch die richtige Verarbeitung.

Gute Verarbeitung zeugt von Qualität

Qualitativ hochwertige Artikel sind zum einen an klaren Druck erkennbar. Farbbrillianz zeigt sich in Form kräftiger Farben, die lange haltbar sind. Darüber hinaus sollte ein Kinderteppich nicht schnell ausfransen. Käufer, die auf einen umkettelten Rand achten, bei dem die Fasern nicht so schnell ausfransen. Zudem ist hohe Strapazierfähigkeit wichtig. Kinder toben und spielen, daher sollte der Teppich widerstandsfähig gebaut sein. Das Spiel auf dem Teppich sollte außerdem nicht von künstlichen Gerüchen beeinträchtigt werden.

Chemischer Geruch setzt das Interesse am Teppich herab

Erwachsene sollten beim Kauf des Kinderteppichs darauf achten, dass dieser keinen starken chemischen Geruch an sich trägt. Kinder mögen schlechte Gerüche nicht. Zudem zeugen intensive Gerüche von der Verwendung starker Färbemittel bei der Herstellung. Außerdem könnte der Kinderteppich mit Schadstoffen versetzt sein.

Nur schadstoffgeprüfte Modelle erwerben

Wer Wert auf hohe Qualität legt, entscheidet sich für einen schadstoffgeprüften Teppich. Ein solcher Teppich ist mit mindestens einem Teppichsiegel ausgestattet. Zum einen gibt es das GuT-Siegel, welches von der Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichböden (GuT) vergeben wird. Weiterhin gibt es das ETG-Siegel von der Europäischen Teppichgemeinschaft. Dieses Siegel wird vergeben, wenn sich Hersteller an die GuT-Vorgaben halten. Des Weiteren wird ein qualitätsvoller Kinderteppich mit dem schwarz-weißen Woolmark-Emblem ausgezeichnet. Die aus Schurwolle bestehenden Teppiche verfügen für gewöhnlich über Mottenschutz. Oft vergeben Tüvs ein Siegel für schadstofffreie Produktion von Teppichen, zum Beispiel „schadstoffgeprüft“ oder „für Allergiker geeignet“. Je weniger Schadstoffe in einem Teppich enthalten sind, desto geringer fällt der Geruch aus. Wer außerdem auf die Auszeichnunt „Ökotex Standart 100“ achtet, erhält sicher einen geprüften Spielteppich für Kinder. Eltern, die den Spielspaß für ihren Nachwuchs erhöhen möchten, können ein Exemplar mit doppelseitigem Druck erwerben.

Zwei Motivseiten sorgen für Abwechslung im Kinderzimmer

Kinder mögen Abwechslung und lassen sich gern neu inspirieren. Eltern müssen ihren Kindern kein neues Spielzeug kaufen, sondern können mit einem zweiseitig bedruckten Kinderteppich Veränderungen ins Kinderzimmer bringen. Der Teppich lässt sich bei Bedarf wenden, um eine andere Spieloberfläche zu schaffen. Eltern, die ihrem Nachwuchs Abwechslung gönnen wollen, sparen mit einem Doppelmotiv-Teppich Geld. Außerdem lässt sich das wandelbare Modell an den Einrichtungsstil im Kinderzimmer anpassen. Es gibt für Jungen und Mädchen den passenden Teppich – mit Autos, Pferden und indifferenten Bildern. Wer mehrere Kinder hat, schafft mit einem Teppich mit neutralem Aufdruck ein kleines Spielparadies für Sohn und Tochter gleichermaßen. Damit beim Spielen die Sicherheit nicht zu kurz kommt, müssen Eltern auf Rutschfestigkeit des Vorlegers achten.

Ein Kinderteppich sollte rutschfest sein

© „athomass„/ Fotolia.com

Kinder spielen mal leise und mal wilder – damit beim Toben keine Unfälle passieren, sollte der Teppich mit einer rutschfesten Fläche versehen sein. Entsprechende Exemplare haften besser auf dem Untergrund und stellen keine Gefahren für Nutzer dar. Wichtig ist auch, dass die Anti-Rutsch-Schicht für Fußbodenheizung geeignet ist. Hitzeempfindliche Stoffe werden beschädigt, die Schicht verliert ihre Rutschfestigkeit. Des Weiteren muss ein Teppich lange haltbar sein, also mit lichtechten Stoffen und feuchtigkeitsbeständig.

Lichtecht und feuchtigkeitsbeständig als Zeichen von Widerstandsfähigkeit

Wenn der Kinderteppich vor einem Fenster liegt und die Sonne einstrahlt, verlieren minderwertige Modelle nach einiger Zeit ihre Farbe und verblassen. Käufer sollten auf die Lichteinheit achten, angegeben als Ziffer: Eine 1 steht für „sehr gering“ (niedrige Farbhaltbarkeit), die Nummer 8 steht für „hervorragend“. Wem die Freude der Kinder am Herzen liegt, sollte einen Teppich mindestens mit der Kennziffer 5 erwerben, damit die Farbe länger kräftig bleiben. Weiterhin müssen Farben und Material gegen Feuchtigkeit bestehen. Der Kinderteppich wird beim Spielen auch mal nass und darf nicht an Beständigkeit verlieren.